Enteignung, Miliz, Demokratie

Essay von Henrique Schneider

Enteignungen sind salonfähig geworden – etwa in Deutschland und in der Schweiz. Die Eigentumsgarantie, die letzte Versicherung gegen Armut, wird zunehmend verwässert. Auch Milizarmee und Demokratie stehen auf dem Spiel.

Eigentum ist nicht nur philosophisch wichtig. Es ist eine Eigenschaft moderner Demokratien. Eigentum schafft Voraussetzungen für die Leistungserbringung des Individuums. Denn das Individuum weiss, dass es die Frucht der eigenen Arbeit oder des eigenen Unternehmens behalten darf – eben: sie sein Eigen nennen darf. Eigentum stärkt auch die Selbstverantwortung des Individuums, denn es weiss, dass es die Folgen des eigenen Tuns tragen muss …

… Es ist kein Zufall, dass Länder, in den Armut, Hungersnot und Kriminalität grassieren, just jene sind, in denen Eigentum entweder nicht anerkannt oder nicht geschützt wird. Venezuela, Zimbabwe, Nord-Korea lassen grüssen. Trotzdem schreiten “entwickelte” Länder zusehens in Richtung der Aufweichung des Eigentumsschutzes entgegen.

Populisums in Deutschland

Es geht dabei nicht um die Verwässerung des Eigentums, die zum Beispiel Negativzinsen oder besonders kaprizierte Geld- und Fiskalpolitiken mit sich bringen. Es geht um knallharte Enteignung …

Weiterlesen ->
Henrique Schneider “Enteignung, Miliz, Demokratie


Henrique Schneiders Beitrag erschien erstmals in “Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift 08/2019″. Herr Schneider ein Schweizer Ökonom und gleichzeitig Redakteur der ASMZ.